Schulen auf KUNST-Tour

Freifahrt ins Kunstmuseum Bayreuth

ein Kunstbus für Bayreuther Schulen

Immer mehr Schulen beklagen, dass immer mehr Schüler kaum das Geld für einen Museumsbesuch aufbringen können, wenn dann noch die Kosten für eine Fahrkarte für den Stadtverkehr hinzukommt, sind solche Fahrten oft einfach nicht möglich.

Dies wollen wir in Zukunft mit einem Pilotprojekt der besonderen Art ändern.
Ab dem 7. November  2011 wird die BVB an bestimmten Tagen - zunächst jeweils an einem Dienstag und Donnerstag im Monat, bei Bedarf später auch öfter – mit dem neuen Kunstbus des Kunstmuseum die Bayreuther Schulen anfahren, damit die Schüler von dort aus kostenlos ins Kunstmuseum Bayreuth kommen können.

Wenn Bayreuther Schulen in Zukunft ein Führung und/ oder einen Werkstattbesuch im Kunstmuseum Bayreuth buchen oder ihren Besuch dort anmelden, besteht an bestimmten Vormittagen die Möglichkeit eines kostenlosen Bustransfers von der Schule ins Museum und wieder zurück.

Unser Angebot, das zunächst zur Probe an einem Dienstagvormittag und an einem weiteren Donnerstagvormittag im Monat gelten soll:

  • Ab 9 Uhr holt der Kunstbus die Schüler an der Schule ab und fährt sie zur Haltestelle “Stadtkirche“.

  • Gegen 9:30 / 10 Uhr beginnen die Veranstaltungen im Kunstmuseum Bayreuth und enden gegen 11:00 / 11:30 Uhr.

  • Um 11:30 / 11:45 Uhr holt der Kunstbus die Schüler wieder an der Stadtkirche ab und fährt sie zur Schule zurück.

  • Da ein Stadtbus ca. 80 Plätze fasst, lohnt es sich, für einen Kunstmuseumsbesuch an einem Tag mehrere Klassen einer Schule zusammen fahren zu lassen.

Bitte melden Sie sich hierfür – wie gewohnt – an der Kunstmuseumskasse an:

Tel. 0921/7645310; Fax: 0921/7645320

oder via E-Mail an:
info@remove-this.kunstmuseum–bayreuth.de und
pr@remove-this.kunstmuseum–bayreuth.de

Für diese Freifahrt ins Kunstmuseum stellt die BVB den Kunstbus und den Transport kostenlos zur Verfügung. Die Sparkasse Bayreuth, die GMK Werbeagentur Bayreuth, die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und die Stiftung Wöhrl for Kids unterstützen das Pilotprojekt großzügig, damit in Zukunft jedes Kind und jeder Jugendliche in den Genuss eines Museumsbesuches kommen kann.